Ayurveda und Yoga, die Schwestern
in der Vedischen Gesundheitslehre, 
sind seit tausenden von Jahren untrennbar
miteinander verbunden und beschäftigen sich
mit Körper, Geist und Seele.


Im Allgemeinen beschäftigt sich Ayurveda mit der Gesundheit des Körpers und Yoga mit der Reinigung von Geist und Bewusstsein. In der Praxis aber ergänzen sich beide perfekt miteinander. An der Harvard Medical School wird in wissenschaftlichen Studien der Effekt und Nutzen von Yoga auf die menschliche Gesundheit untersucht und bestätigt.

Yoga wird von Laien oft als ein sanfter Weg zur körperlichen Ertüchtigung gesehen, jedoch erfahren diejenigen die Yoga kontinuierlich praktizieren eine physische Stärkung und auch eine Steigerung von geistiger sowie emotionaler Balance und Bewusstsein. Ayurveda & Yoga stärken Körper und Geist und beeinflussen damit unsere Seele - unser ICH, das „ATMA“.

Yoga,  ein Teil von Ayurveda…

Yoga hilft ihnen physischen Stress abzubauen und beruhigt ihren Geist, es regeneriert ihren Körper und reguliert die Verdauung. Mit Yogaübungen – individuell abgestimmt auf ihre Konstitution - bringen sie die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha in Einklang. Yoga trainiert ihre Muskulatur und hilft bei der Reinigung der Organe.

… Ayurveda, ein Teil von Yoga.

Der ayurvedische Lebensstil unterstützt die durch Yoga in Gang gesetzten Prozesse. Zum Beispiel spielen ayurvedische Massagen eine wichtige Rolle bei der Entspannung der Muskeln und Entgiftung. Aus gutem Grund lehren traditionelle Yogaschulen in Indien immer auch das Ayurvedische Lebensprinzip.

Vergleichen sie den Körper mit einem Fahrzeug. Beides braucht Instandhaltung und Pflege um Sie verlässlich an ihr Ziel zu bringen. Oder würden Sie mit abgefahrenen Reifen auf Reisen gehen?